Neue Grüne: Irene Mihalic

Irene Mihalic, Polizeibeamtin, Jahrgang 1976, Platz 7 der Landesliste NRW

irene-300x225

Liebe Irene, Glückwunsch zur Wahl auf die Landesliste! Wie viel Wahlprozente brauchst Du am 22.09. für Dein Ticket nach Berlin? Da ich auf Platz 7 bin, ziehe ich mit dem Sprung über die 5-Prozent-Hürde in den Bundestag ein. Ich freue mich sehr darauf, demnächst einer starken Grünen Bundestagsfraktion anzugehören.

Was hast Du bisher politisch gemacht? Ich habe mich schon früh im Kreisvorstand und in den LAG’en engagiert. Zurzeit bin ich Mitglied der Grünen Ratsfraktion in Gelsenkirchen und seit etwa 3 Jahren Mitglied des Grünen Landesvorstands NRW. In dieser Funktion habe ich auch an den Koalitionsverhandlungen in NRW teilgenommen. Das war eine der spannensten Erfahrungen, die ich bisher machen durfte.

Welches inhaltliche Thema liegt Dir besonders am Herzen? Als Polizeibeamtin liegt mein Schwerpunkt in der Innenpolitik. Nach dem NSU-Skandal muss die Sicherheitsarchitektur vollständig auf den Prüfstand. Mit kosmetischen Korrekturen kommen wir da nicht aus, sondern wir brauchen einen echten Neustart. Behörden und Gesetze, die für unsere Sicherheit sorgen sollen, müssen sich immer am Schutz der Grundrechte orientieren. Dafür möchte ich mich einsetzen.

Wir stimmen im Juni über grüne Schlüsselprojekte für die Bundestagswahl ab. Welche drei Projekte würdest Du in den Mittelpunkt stellen? Die Energiewende und die Sicherung einer menschenwürdigen Existenz sollten im Vordergrund stehen. Allerdings wünsche ich mir auch, dass wir innen- und sicherheitspolitische Themen nicht außen vor lassen. Da wird es noch harte Auseinandersetzungen geben.

Was denkst Du über die Parteiströmungen – notwendiges Übel oder anachronistischer Klüngel? Weder noch! Wir sind eine Partei, die aus verschiedenen Strömungen entstanden ist und besteht und unsere Stärke liegt darin, diese Pluralität in unserer Politik abzubilden. Ich denke, dass die Parteiflügel die innerparteiliche Debatte und das Ringen um die besten politischen Konzepte beleben können. Unsere Flügel machen uns flugfähig.

MdB sind auch Arbeitgeber – fühlst Du Dich darauf vorbereitet? Als ehemalige Kreisvorsitzende und in der Ratsfraktion war ich schon mal in dieser Rolle. Doch das ist ja nicht hundertprozentig vergleichbar. Ich bin mir aber sicher, dass es da etwas Hilfestellung von erfahrenen KollegInnen geben wird.